Die schönsten Strandregionen in Dänemark

Blavand in Dänemark

Dänische Strände imponieren mit feinem Sand und glasklaren Gewässern an urigen Buchten. Vielerorts ist es auch in der Hochsaison ruhig.

Schöne Strände in Reichweite geschichtsträchtiger Ortschaften

Kurz hinter der Flensburger Förde beginnt Südjütland, genau genommen die Buchten von Sonderburg. Von manchen Sandstränden und Dünen reicht der Blick bis an die Küste des Nachbarlandes, wo Segler und Yachten einlaufen und die Blicke auf sich ziehen. Das Wahrzeichen der Region ist das Sønderborg Slot mit einem großen grünen Schlosspark, direkt am Ufer gelegen. Nördlich über die Landstraße 8 und E45 zu erreichen, liegen die Sandstrände von Haderslev. Seicht fallen die Sandbänke ins Wasser, hüglige Dünen mit Strauchbewuchs und die vergleichsweise ruhige See sind Anziehungspunkte für einen entspannten Strandtag. Auf der gegenüberliegenden Westseite über der deutschen Insel Sylt, liegt das dänische Archipel vom Naturpark Vadehavet. Die Insel Rømø ist die einzige vom Festland mit einem Fahrzeug erreichbare Insel des Archipels. Über die Brücke der Straße 175 können die drei kleine Siedlungen Tvismark, Kongsmark und Havneby angesteuert werden.

Die Dänen lieben die Strände an der Ostsee zum Kattegat im nördlichen Ostjütland. Am Nationalpark Mols Bjerge befinden sich viele Ferienhäuser, teils liegen diese unmittelbar am Wasser mit eigenem Strandzutritt. Wer lieber unter anderen Menschen sein möchte, dem empfiehlt sich ein Besuch bei Öster Hurup, der Sando dort ist so fein wie käuflicher Vogelsand. Nördlich der Region liegen die schönen Strände von Fjellerup, als Ortschaft ist Ebeltoft mit seinem historischen Stadtkern, den winzigen Gassen und Häusern ein Highlight.

Familienfreundlichster Strand

Sanfte und flache Strände, die besonders für Nichtschwimmer und Schwimmanfänger geeignet sind, finden Familien am bewachten Marielyst Strand. Dieser liegt auf einer Insel im Südosten Dänemarks und kann von der Insel Fehmarn mittels einer Fähre nach Rødbyhavn erreicht werden. Neben gastronomischen Angeboten liegt ein kleiner Bahnhof vor Ort, von dem aus Kopenhagen binnen zwei Zugstunden erreichbar ist.

Blåvand – traumhafte Ferienhäuser mit Komfort

Blåvand gehört zum Ort Varde und liegt ganz im Westen von Jütland. Es ist ein sehr beliebtes Feriengebiet aufgrund seiner rund 40 Kilometer langen Sandstrände. Nicht nur Badeurlauber lieben diese Sandabschnitte, sondern auch Windsurfer nutzen die Winde der See für ihren Lieblingssport. Mit nur ungefähr 200 Einwohnern ist es die meiste Zeit ruhig, nur in der jeweiligen Saison stehen den Gästen rund 2.000 Ferienhäuser zur Buchung zur Verfügung. Eine gute Buchungsmöglichkeit findet man unte www.dyrvigs.de . Dort gibt es Ferienhäuser ausgestattet mit einer Selbstversorgerküche, Bad und landestypischen Einrichtungsgegenständen, befinden sich viele dieser Häuser direkt am Strand, manche gar mit einem privaten Strandabschnitt.

Foto: © ASonne30 – Fotolia.com